ROCKEFELLER MUSEUM WURDE VON VERSTECKUNG VON UFO UND ALIEN ÄGYPTISCHEN KÜNSTLERN VON JERUSALEM ANGEHOBEN

Alien- und UFO-Kreise sind mit Behauptungen von bemerkenswerten alten ägyptischen Artefakten entdeckt, die in der ehemaligen Jerusalem-Heimat des berühmten Ägyptologen Sir William Petrie entdeckt wurden, Gegenstände, die die alte ägyptische Geschichte und in der Tat die Geschichte der Welt umschreiben konnten. Ein YouTube-Video, das von der Website veröffentlicht wird Paranormal Crucible behauptet, alte ägyptische Skulptur-Artefakte zu zeigen, die ursprünglich im Giza-Komplex gefunden wurden, aber angeblich von Petries Jerusalem nach Hause von Vertretern des Rockefeller Archaeological Museum kurz nach ihrer Entdeckung genommen wurden.

Nach dem Shepard Ambellas, Chefredakteur der alternativen News-Website Intellihub News, wurden die fremden ägyptischen Artefakte in einem geheimen Raum hinter dem Ägyptologen-Bücherregal versteckt entdeckt. Petrie hatte anscheinend Beweis für das außerirdische Leben auf der Erde gefunden, bevor er 1942 starb, aber beschlossen, sie in seinem Haus in Jerusalem zu verstecken. Jetzt, da das Rockefeller-Museum die Artefakte in Besitz genommen hat, befürchten sich Ausländer- und UFO-Experten, dass sie niemals der Öffentlichkeit zugänglich sein können.

Allerdings behauptet Ambellas, dass einige der Reliquien im Petri Museum der ägyptischen Archäologie in Malet Place, Camden, in der Nähe von Gower Street, London gesehen werden können.

Die Inquisitr konnte bestätigen, dass das prestigeträchtige Petri-Museum der ägyptischen Archäologie in seinem Besitz eine riesige Sammlung alter ägyptischer und sudanesischer Artefakte hat, darunter alte ägyptische Erstgebiete, wie das älteste Leinen und das älteste Kleid aus dem alten Ägypten (5.000 v. Chr.). Das Museum zeigt auch Löwenskulpturen aus dem Tempel von Min in Koptos und die frühesten bekannten Produkte der Metallurgie aus der alten Zivilisation. Allerdings konnte die Inquisitr nicht bestätigen, dass das Museum auf dem Display ausländische ägyptische Artefakte erholt aus einem geheimen Raum in Petries ehemalige Heimat in Jerusalem.

Aber die Gläubigen werden davon ausgehen, dass die empfindlicheren Reliquien der fremden Ursprünge von der Öffentlichkeit gehalten werden.

Ambella behauptet, dass die fremden ägyptischen Artefakte angeblich in Petries ehemaligen Jerusalem Hause gefunden, die die alte ägyptische Zivilisation mit einer fortgeschrittenen ET Zivilisation verbinden, gehören zwei mumifizierte Körper weniger als vier Fuß in der Höhe. Obwohl Zwerge und Pygmäen, die im Innern Afrikas gefangen wurden, in hohem Ansehen als himmlische Wesen in der Alten Reichsära des alten Ägypten gehalten und in hohen Positionen gedient wurden, spekuliert Ambella, dass diese Vier-Fuß-Kreaturen möglicherweise fremd in der Natur und damit buchstäblich sind Himmlischen Ursprungs.

Zwergartige Figuren im alten ägyptischen Hieroglyphenstein

Einzelheiten über die physikalischen Eigenschaften der mumifizierten Körper scheinen den Vorschlag zu unterstützen, dass sie möglicherweise in der Natur fremd waren. Laut Ambellas haben die Skelette stereotypische, fremde, langgestreckte Köpfe, große Augenhöhlen und lange, spinale Arme.

Die Aliens haben längere Köpfe, große Augenfassungen und lange Spinally Arms.

Ebenso interessant waren die hochentwickelten mechanischen Geräte, darunter eine Scheibe aus Gold mit einem transparenten Top mit den fremden Körpern. Laut Ambella haben die Hightech-Geräte einen komplizierten Mechanismus, der von Goldspiralschlauch umgeben ist, der mehrere kleine Goldkugeln und Kreuze aufweist. Die Geräte hatten nicht-ägyptische Symbole auf ihnen, wie man im Bild unten sehen kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.